NEU!!! Form Follows Function meets Physiotherapy

   Der Australian Shepherd ist in erster Linie ein korrekt arbeitender Hütehund und alles, was seine Zweckmäßigkeit beeinträchtigt, ist unerwünscht. Die wichtigsten Rassemerkmale sind eine moderate Größe und Knochenstärke, eine ausgewogene und korrekt proportionierte Erscheinung, sowie korrekte Bewegungen.

Die Kernaussage des ASCA/FCI Rassestandards ist also Zweckmäßigkeit: Form follows Function! Ob am Vieh, im Agility Parcours oder auch im Conformation Ring – nur das möglichst korrekte Gebäude des sog. „Ausdauertrabers“ Aussie, gepaart mit der erwarteten Arbeitsfreude, Trainierbarkeit und Teamfähigkeit, machen ihn in den richtigen Händen zu einem bis ins hohe Alter fitten Begleiter, der die ihm gestellten Aufgaben problemlos leisten kann. Nur wo Körper und Geist in Balance sind, kann eine kontinuierliche Höchstleistung vom Partner Hund erwartet werden!

So der Einstieg in unsere Seminar Beschreibung zum Thema „Form Follows Function – The Australian Shepherd“.  Das Seminar ist längst etabliert und viele Teilnehmer durften wir schon an das funktionale „Kunstwerk Aussie“ heranführen und ihnen einen zweiten, etwas anderen Blickwinkel auf den Aussie vorstellen. Haben uns die vergangenen Jahre/Seminare eines gelehrt, dann dass es schier kein Ende des Wissenswerten rund um diesen bunten Hund gibt. Dass die Antwort auf die eine Frage, stets das Verlangen nach neuen Fragen aufwirft. Nur wer fragt, lernt auch – ein Leben lang.

Das Seminar „Form Follows Function meets Physiotherapy“ knüpft dort an, wo der „Soll-/Ist-Vergleich“ zum Rassestandard in „FFF“ aufhört und die Frage nach dem „Und nun?“ unausweichlich wird. Da wir nur in den Themen Seminare geben, in denen wir uns unbedingt sattelfest fühlen, haben wir nach einer passenden Möglichkeit gesucht, das so wichtige Thema mit entsprechendem Know How zu den für uns wichtigen Fragen und Belangen abzudecken. In unserer langjährigen Freundin, Züchterkollegin und „Fachsimpel-Partnerin“ Linda Geiser, Vitaldogs in 50181 Bedburg, haben wir nach vielen Gesprächen zu den Inhalten unseres „FFF“ und den daraus resultierenden Folgefragen, diese Möglichkeit gefunden – ein auf eben genau diese Fragen abgestimmtes Seminar, unter Linda’s fachkundiger Leitung als Hundephysiotherapeutin, Tierheilpraktikerin und -ernährungsberaterin:

„Form Follows Function“ gilt natürlich und besonders auch im medizinischen Bereich. Im Anschluss an das gleichnamige Seminar der Heart & Brain Aussies, gehen wir in die Tiefe und in die Aktion. Der Aussie arbeitet heute immer seltener als Arbeitshund im eigentlichen Sinne, obwohl seine Form eben ganz besonders dieser Funktion geschuldet ist. Oft sehen wir ihn beim Sport wie Agility, beim Dogdancing, Flyball, Obedience, Nasenarbeit oder auch auf Shows/Ausstellungen. Keine Sportart, keine Betätigung, die dem Aussie nicht liegt. Angelehnt an das Konzept des „FFF“ werden wir über Muskulatur und Bemuskulung beim Hund sprechen, aber auch über Sportarten und belastungstypische Verletzungen.

  • Wie muss der ideale Hund eigentlich aussehen und trainiert werden, wenn er lange im Sport fit bleiben soll?
  • Reicht der „Hausgebrauch“, um den Hund fit zu halten und Sport zu machen?
  • Mit welchen Übungen erreicht er eine bessere Koordination und Balance?
  • Welche Muskulatur nutzt der Hund in Bewegung?
  • Warum ist der Hund in seinem Job so effektiv?
  • Typische Sportverletzungen
  • Aussicht auf die Show/Zucht im Sportbereich – verändert sich der Körperbau?
  • Warum sollte der Hund auch fit für die Show sein?
  • Wie kann ich meinen Hund besser präsentieren?
  • Physiotherapie sinnvoll eingesetzt nicht nur für Leistungssportler
  • Einfache Übungen für Kraft und Koordination

Das Seminar ist die ideale Ergänzung für alle Teilnehmer des Seminars „Form Follows Function“ der Heart & Brain Aussies, richtet sich aber an alle interessierten Aussie Fans, die ihre Hunde effektiv und schonend im Sport führen und/oder erfolgreich ausstellen möchten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10-12 Personen begrenzt! In der Teilnehmergebühr von 80 Euro sind Getränke, ein Mittagessen (Pizza oä), sowie Kaffee/Gebäck enthalten. Für das gleichzeitige Buchen des Seminars „Form Follows Function – The Australian Shepherd“ am gleichen Wochenende, ermäßigt sich die Teilnehmergebühr auf insgesamt 150 Euro.

Das Mitbringen von Hunden für das Seminar ist nicht erforderlich. Wer jedoch einen Hund mitbringen möchte, bitte bei der Anmeldung angeben. Die Hunde müssen dann einen gültigen Tollwutimpfschutz, sowie eine gültige Haftpflichtversicherung vorweisen können. Bitte einen Kennel/eine Box für den Hund dann mitbringen. Die Teilnahme und die Nutzung der Anlage erfolgen auf eigene Gefahr!

ACHTUNG:
Referentin ist Linda Geiser, Vitaldogs Bedburg.
Die Anmeldungen sind an Heart & Brain Aussies zu richten und werden erst mit einer Mail an indiana-aussie@web.de und entsprechender Bestätigung, sowie einer erfolgten Anzahlung (halbe TN Gebühr) verbindlich!!!

Termine 2018:

16. September 2018

Ort:           Kreuzstr. 27,  52428 Jülich
Beginn:    9 Uhr
Ende:        ca. 17 Uhr